Flavia Wasserfallen einstimmig nominiert

Avatar of SP Stadt BernSP Stadt Bern - 18. Februar 2010 - Aus dem Präsidium, Medienmitteilung

Die Geschäftsleitung hat an ihrer gestrigen Sitzung Flavia Wasserfallen einstimmig zuhanden der Hauptversammlung vom 8. März als Nachfolgerin von Béatrice Stucki im Co-Präsidium der SP Stadt Bern nominiert. Flavia Wasserfallen ist eine versierte Politikerin. Seit 8 Jahren im Grossen Rat, seit 4 Jahren Vize- Präsidentin der SP/JUSO-Fraktion des Grossen Rates, hat sie sich insbesondere als Energieexpertin einen Namen gemacht. Weiter setzt sie sich für einen gesunden Finanzhaushalt und Steuergerechtigkeit ein. Die Stadtpolitik kennt sie als Vorstandsmitglied der SP Altstadt Kirchenfeld. Als Präsidentin des Fördervereins Contact Netz Bern und Stiftungsrätin des Contact Netz setzt sie sich intensiv mit der Drogenpolitik in der Stadt Bern auseinander.


Die 31-Jährige ist in Hinterkappelen aufgewachsen und hat an der Universität Bern und Universität Bologna Politikwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft studiert. Beruflich ist sie heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Stab des Bundesamts für Energie tätig.

Flavia Wasserfallen lebt in Partnerschaft und hat eine Tochter. Die Geschäftsleitung ist überzeugt, dass Flavia Wasserfallen mit ihrer langjährigen politischen Erfahrung, ihrem fundierten Fachwissen sowie mit ihrer integrativen und sicheren Art einen wichtigen Beitrag als Co-Präsidentin der SP Stadt Bern leisten wird. Ab März 2010 soll sie die grösste Stadtpartei zusammen mit dem amtierenden Co-Präsidenten Thomas Göttin leiten.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare