Investitionen in die Lebensqualität einer wachsenden Stadt

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 21.06.2018 - Medienmitteilung, Finanzen

Die SP Stadt Bern begrüsst, dass das Produktegruppenbudget 2019 gezielte Investitionen vorsieht, um die hohe Lebensqualität in einer wachsenden Stadt zu erhalten. Um grosse Stadtentwicklungsprojekte und den städtischen Wohnbau schneller voranzutreiben, sind zusätzliche Kapazitäten in der Verwaltung nötig. Damit die Stadt die dafür nötigen qualifizierten Arbeitskräfte findet, ist eine Reallohnerhöhung für das städtische Personal unumgänglich.

Um das prognostizierte Bevölkerungswachstum zu bewältigen und das Stadtentwicklungskonzept umzusetzen, muss die Stadt Bern zusätzliche Kapazitäten erhalten. Die SP unterstützt den geplanten Ausbau. Nur mit mehr Kapazitäten auf dem Stadtplanungsamt und bei Immobilien Stadt Bern können rasch die dringend benötigten neuen Wohnungen realisiert werden.

Für die SP ist selbstverständlich, dass neben der Planung auch das Soziale berücksichtigt werden muss, damit es nicht zu sozialen Konflikten kommt. Der Erhalt der hohen Lebensqualität in einer wachsenden Stadt ist eine Herausforderung, die nur mit zusätzlichen Ressourcen bewältigt werden kann. Der öffentliche Raum soll noch attraktiver gestaltet werden, damit er der gesamten Bevölkerung zugänglich ist. Auch bei der Sanierung und Erweiterung der städtischen Infrastruktur, insbesondere bei Schulhäusern, Eisbahnen und Wasseranlagen, stehen in den nächsten Jahren hohe Investitionen an, die die städtische Bevölkerung dringend braucht.

Diese ambitionierten Ziele können nur mit motivierten und qualifizierten Angestellten erreicht werden. Um die Attraktivität der Stadt als Arbeitgeberin zu sichern, ist eine Reallohnerhöhung für das städtische Personal deshalb rasch an die Hand zu nehmen.

Neuer Kommentar

0 Kommentare