Bern sagt erneut deutlich Ja zum Tram Bern Ostermundigen

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 26.11.2017 - Medienmitteilung, Verkehr

Die SP Stadt Bern ist erfreut über die klare Zustimmung zum Tram Bern Ostermundigen. Die Stimmberechtigten haben bekräftigt, dass nur eine Umstellung auf Trambetrieb die Kapazitätsengpässe auf der Buslinie Bern-Ostermundigen dauerhaft lösen kann. Das deutliche Ja ist ein klares Signal für die kantonale Abstimmung vom 4. März 2018.

Die Vorlage ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs in der Stadt und Region Bern. Zusammen mit der Umstellung der Linie 10 auf Trambetrieb werden auch notwendige Leitungs- und Kanalsanierungen durchgeführt und Verbesserungen für den Fuss- und Veloverkehr realisiert.

Gegenargumente überzeugten wieder nicht
Trotz einem emotional aufgeladenen Abstimmungskampf fiel die Zustimmung zum Tram Bern Ostermundigen sogar noch etwas deutlicher aus als damals zum Tram Region Bern. Die Gegnerschaft versuchte erfolglos, die bestehenden Kapazitätsengpässe kleinzureden und zeigte selbst keinerlei brauchbare Alternativen zur Tramlösung auf. „Nun müssen wir alles daran setzen, den ganzen Kanton Bern vom Tram Bern Ostermundigen zu überzeugen“ so Stefan Jordi, Co-Präsident SP Stadt Bern, „eine starke Kernregion Bern mit einem leistungsfähigen ÖV-Netz nützt dem ganzen Kanton.“

Bestätigung der städtischen Verkehrspolitik
Das Ja zum Tram Bern Ostermundigen zeigt, dass die Bevölkerung die Stossrichtung der städti-schen Verkehrspolitik unterstützt. In Kombination mit der Velooffensive ist dieses Projekt wichtig für einen zukunftsgerichteten, nachhaltigen Nahverkehr in der Stadt und Region Bern.

Budget und Sanierung der Volksschule Burgfeld unbestritten
Trotz heftigem Widerstand der Bürgerlichen im Stadtrat, war das Budget bei den Stimmberechtigten auch diesmal kaum umstritten. Nach dem Wechsel in der Finanzdirektion trägt dieses eine erkennbare rot-grüne Handschrift. Die überdeutliche Zustimmung zur Sanierung und Erweiterung der Volksschule Burgfeld rundet das für die SP durchwegs erfolgreiche Abstimmungswochenende ab.

Neuer Kommentar

0 Kommentare