Geschäftsleitung der SP empfiehlt Ursula Wyss fürs Stadtpräsidium sowie Peter Marbet oder Michael Aebersold für den Gemeinderat

Avatar of SP Stadt BernSP Stadt Bern - 04. März 2016 - Medienmitteilung

An ihrer Sitzung vom vergangenen Mittwoch hat die Geschäftsleitung der SP Stadt Bern Hearings mit den Kandidierenden für die Stadtpräsidiums- und Gemeinderatswahlen vom 27. November durchgeführt. Sie beantragt der Hauptversammlung vom 21. März 2016 einstimmig, Ursula Wyss als Stadtpräsidiumskandidatin und als Gemeinderatskandidatin zu nominieren. Ebenfalls einstimmig empfiehlt sie den Delegierten, Michael Aebersold oder Peter Marbet als Kandidat für die Gemeinderatswahlen aufzustellen.

Mit Ursula Wyss hat die SP eine hervorragend qualifizierte Kandidatin für das Stadtpräsidium. 2012 mit dem besten Resultat in den Gemeinderat gewählt, bringt sie eine lange politische Erfahrung mit und hat als Tiefbau- und Verkehrsdirektorin in den letzten drei Jahren grossen Gestaltungswillen gezeigt und vieles in Bewegung gebracht.

Die SP Stadt Bern freut sich zudem, den Delegierten eine Auswahl zweier bestens geeigneter Kandidaten für die Stadtregierung präsentieren zu können, um auch den zweiten SP-Sitz im Gemeidnerat zu verteidigen. Sowohl Peter Marbet als auch Michael Aebersold verfügen zweifellos über das politische Rüstzeug und die nötige Führungserfahrung, welche für ein Exekutivamt nötig sind.

Die Nominationen der SP für den Gemeinderat und das Stadtpräsidium werden an der Hauptversammlung vom 21. März 2016 vorgenommen.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare