News

Rücktritt im Co-Präsidium der SP Stadt Bern

Medienmitteilung, Aus dem Präsidium

Béatrice Stucki hat ihren Rücktritt als Co-Präsidentin der SP Stadt Bern per Hauptversammlung vom 8. März 2010 bekannt gegeben. Sie hat die grösste Stadtpartei fünf Jahre lang geleitet. Die SP der Stadt Bern bedauert den Entscheid und dankt Béatrice Stucki für ihr langjähriges Engagement und die geleistete Arbeit.

Béatrice Stucki hat sich mit grossem Fachwissen für die Sozial- und Integrationspolitik, die Finanzpolitik und Polizei-Politik engagiert. Aber auch das Verhältnis zwischen Stadt und Kanton sowie zu den Gewerkschaften war ihr ein grosses Anliegen, sowohl politisch als auch innerhalb der SP. Sie hat innerhalb der SP wesentlich zu einem besseren Verhältnis zwischen Stadt- und Kantonalpartei beigetragen wie auch zu einer längerfristig ausgerichteten Personalpolitik. Während ihrer Amtszeit hat sie die Ansichten der SP mit Kompetenz bei vielen Kampagnen und umstrittenen Themen nach aussen vertreten, unter anderem bei Budget-Abstimmungen, der Abstimmung zur Kantonalisierung der Stadtpolizei und der Debatte um den Sozialhilfemissbrauch. Durch ihren integrierenden Führungsstil gelang es ihr, innerhalb der Partei, aber auch über die Partei- und Stadtgrenzen hinaus wertvolle Kontakte und Verbindungen herzustellen.
Béatrice Stucki kandidiert im März als Bisherige für den Grossen Rat, wo sie der SP der Stadt Bern hoffentlich als pointierte und sachlich argumentierende Grossrätin erhalten bleibt.