Wechsel in der SP/JUSO-Fraktion des Stadtrats

Avatar of SP Stadt BernSP Stadt Bern - 10. Dezember 2019 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Lena Sorg tritt nach sieben Jahren auf den 12. Dezember 2019 aus dem Berner Stadtrat zurück. Ihre Nachfolgerin ist Esther Muntwyler. Die 62-Jährige wird ab dem 16. Januar 2020 an den Stadtratssitzungen teilnehmen. Die SP/JUSO-Fraktion wird somit weiterhin mit 15 Frauen und 9 Männern im Stadtrat vertreten sein.

Mit Lena Sorgs Rücktritt verliert die SP/JUSO-Fraktion eine engagierte, gut vernetzte und be-liebte Politikerin. Drei Jahre lang leitete sie gemeinsam mit Marieke Kruit die Fraktion. Die versierte Juristin und Anwältin engagierte sich von 2013 bis Herbst 2017 in der Kommission für Finanzen, Sicherheit und Umwelt (FSU) und war auch fast vier Jahre Mitglied der Finanzdelegation. Die Kernanliegen der 35-Jährigen waren wohnbau- und sozialpolitische Themen sowie Gleichstellungsfragen und Grundrechte.
Künftig will Lena Sorg den Fokus stärker auf ihre junge Familie und ihre berufliche Tätigkeit legen. Die SP/JUSO-Fraktion bedauert ihren Rücktritt und dankt ihr herzlich für ihr langjähriges grosses Engagement im Stadtrat.

Esther Muntwyler ist Historikerin und Germanistin und arbeitet seit zwölf Jahren als Berufsschullehrerin an der WKS KV Bildung in Bern. Vor ihrem Studium hat sie als Physiotherapeutin an diversen Spitälern und in eigener Praxis gearbeitet. Sie ist seit 2013 im Vorstand der SP Holligen und gehört ab 2020 auch der Schulkommission Mattenhof-Weissenbühl an.
Die SP/JUSO-Fraktion freut sich auf das neue Mitglied.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare