Wechsel in der SP/JUSO-Fraktion des Stadtrats

Avatar of SP Stadt BernSP Stadt Bern - 12. Februar 2020 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Martin Krebs (SP) tritt auf den 13. Februar nach acht Jahren aus dem Berner Stadtrat zurück. Seine Nachfolgerin ist Elisabeth Arnold (SP). Die 32-Jährige nimmt ab dem 27. Februar an den Stadtratssitzungen teil. Damit wird die SP/JUSO-Fraktion 15 Frauen und 9 Männer umfassen.

Mit dem Rücktritt von Martin Krebs verliert die SP/JUSO-Fraktion einen engagierten und versierten Politiker, der sich besonders für wohnbaupolitische und gewerkschaftliche Themen eingesetzt hat. Weitere Schwerpunkte seiner politischen Arbeit waren die Rechte und Anliegen der Fahrenden. Er hat zudem die Diskussion angestossen, ob Exekutivämter in der Stadt Bern auch im Jobsharing möglich sein sollen. Der 53-jährige Fürsprecher brachte seine fundierten juristischen Kentnisse seit Oktober 2013 in der Aufsichtskommission ein. Martin Krebs wird weiterhin für die SP in der Tierparkkommission vertreten sein, der er seit 2014 angehört.

Elisabeth Arnold hat in Winterthur Kommunikation studiert und arbeitet als Social Media Managerin beim Bundesamt für Umwelt. Sie war seit 2017 im Vorstand der SP Bern Süd und wechselte vor kurzem in die SP Bümpliz/Bethlehem.

Die SP/JUSO-Fraktion bedauert den Rücktritt von Martin Krebs und dankt ihm für sein langjähriges Engagement. Und sie freut sich auf ihr neues Fraktionsmitglied Elisabeth Arnold.

 

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare