Wechsel in der SP/JUSO-Fraktion des Stadtrats

Avatar of SP Stadt BernSP Stadt Bern - 12. Mai 2020 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Yasemin Cevik (SP) und Benno Frauchiger (SP) treten nach über sieben Jahren aus dem Berner Stadtrat zurück. Ihre Nachfolger sind Ueli Fuchs (SP) und Diego Bigger (SP). Damit setzt sich die SP/JUSO-Fraktion ab Juni aus 14 Frauen und 10 Männern zusammen.

Mit dem Rücktritt von Yasemin Cevik und Benno Frauchiger verliert die SP/SUSO-Fraktion eine Politikerin und einen Politiker, die sich mit sehr viel Engagement für die Stadt Bern eingesetzt haben. Sie sind über die Parteigrenzen hinaus respektiert und geschätzt.

Yasemin Cevik setzte sich im Stadtrat insbesondere für personalpolitische Themen, sicherheits-politische Anliegen und eine fortschrittliche Suchtpolitik ein. Wichtige Anliegen waren ihr auch die Schaffung von mehr preisgünstigem Wohnraum, eine auf die Bedürfnisse der Bevölkerung abgestimmte Quartierentwicklung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die versierte Juristin war von 2013 bis 2017 Mitglied in der Kommission für Finanzen, Sicherheit und Umwelt (FSU), die sie 2015 präsidierte und prägte.

Für eine velo- und fussgängergerechte Verkehrsinfrastruktur, eine zukunftsfähige Energiepolitik sowie für ein kinderfreundliches Wohnumfeld engagierte sich Benno Frauchiger im Stadtrat. Sein Einsatz im Berner Stadtparlament galt aber auch finanzpolitischen Themen. Der erfahrene Energie-Ingenieur gehörte von 2013 bis 2018 der Kommission Planung, Verkehr, Stadtgrün (PVS) an und war gleichzeitig auch Mitglied der Finanzdelegation. Seit 2019 war er Mitglied der Agglomerationskommission.

Ueli Fuchs ist gelernter Automechaniker und Techniker HF Elektrotechnik. Er ist Vizepräsident des vpod Stadt Bern und nimmt am 14. Mai im Stadtrat Einsitz. Der 31-Jährige will sich insbesondere für faire Löhne und Renten sowie gute Arbeitsbedingungen einsetzen. Der langjährige Mitarbeiter von BERNMOBIL bringt viel Know-How zu Verkehr, Umwelt, Energie und Bau mit.

Der promovierte Rechtsanwalt Diego Bigger arbeitet als Corporate Legal Counsel bei PostFinance in der Stadt Bern. Er ist im Vorstand der SP Bern Altstadt-Kirchenfeld. Der 33-Jährige will sich ab Juni im Stadtrat für ein soziales und ökologisch nachhaltiges Bern einsetzen. Für eine Stadt in der alle Menschen ihren Platz haben: Familien und Studierende, Gutverdienende und Menschen mit wenig Einkommen, hier Geborene und Zugezogene.

Die SP/JUSO-Fraktion bedauert den Rücktritt von Yasemin Cevik und Benno Frauchiger. Sie dankt den beiden herzlich für ihr langjähriges Engagement. Und sie freut sich auf ihre neuen Fraktionsmitglieder Ueli Fuchs und Diego Bigger.

 

Neuer Kommentar

0 Kommentare